150. Stiftungsfest e.s.v. K.St.V. Unitas-Breslau zu Köln

Zum 150. Stiftungsfest e.s.v. K.St.V. Unitas-Breslau zu Köln war der Vorort durch VVOP Christian Schomakers vertreten. Da die Unitas Mutterverbindung der Alania-Breslau Aachen ist war es für Christian eine besondere Ehre, den Vorort dort vertreten zu dürfen.

Aufgrund der schwachen Aktivensituation der Unitas gab es keinen Festkommers, sondern einen Festtag mit mehreren interessanten Vorträgen und einem Festessen. So sprach der gebürtige Schlesier Kb Dr. Heinrich Jarczyk über seine Erinnerungen an Breslau, Kb Rüdiger Althaus berichtete über seine Spurensuche in Breslau im Jahr 2012 und Kb Prof. Dr. Walter van Laack stellte in seinem akademischen Festvortrag die Frage, ‚wie der Geist ins Gehirn komme.‘

Trotz der ungewöhnlichen Form für ein Stiftungsfest war es eine ansprechende Veranstaltung bei den Kölner Kartellbrüdern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s