86. Stiftungsfest e.v. K.St.V. Abraxas-Rheinpreußen Dresden

Auf dem 86. Stiftungsfest e.v. KSt.V. Abraxas-Rheinpreußen im KV zu Dresden konnte der Vorort die Lebendigkeit des Wahlspruches „Ex oriente lux!“ der einzigen ostdeutschen KV-Verbindung erleben. Neben dem nun 86-jährigen Bestehen der Verbindung wurde zudem das 10. Jubiläum der Fusion zwischen Abraxas-Saxonia und Rheinpreußen gefeiert, zu dem zahlreiche Kartellbrüder aus der Republik angereist waren.
Neben den Vertretern einer ADV Salia zu Würzburg konnten wir zudem den Vertreter e.v. K.St.V. Rheno-Borussia Bonn antreffen. Ebenso hat uns die Anwesenheit der Augsburger Kartellbrüder e.v. K.St.V. Ludovicia gefreut, welche eine Aktivenfahrt anlässlich des Stiftungsfestes in die Landeshauptstadt Sachsens unternahmen. Begrüßen durften wir ebenfalls die Kartellbrüder e.s.v. Askania-Burgundia zu Berlin, welche dem Kommers nebst einer stimmkräftigen Corona beiwohnten.

Auf dem souverän geschlagenen Kommers durfte der Hohe Senior Kb Christian Hermeling gleich zwei neue Füxe rezipieren, die bereits mit vollem Elan am Geschehen des Kommerses beteiligt waren. In seiner Festrede gab Prof. Dr. Mannsfeld einen Ausblick über die Chancen und Risiken von erneuerbaren Energien, insbesondere der Windenergie, und legte den Gästen Vor- und Nachteile der Energiewende dar. Der Clausthaler Mitternachtsschrei mit Steigerlied läutete den Aufbruch auf das Haus der Abraxas-Rheinpreußen ein, auf dem in der Fidulitas bis in die frühen Morgenstunden die Feierlichkeiten fortgesetzt wurden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s