100. Stiftungsfest K.St.V. Winfridia Köln

100 Jahre sind ein stolzes Alter – nicht nur für Menschen: Viele Verbindungen nutzen diesen Meilenstein für ein großes Fest, das oft noch lange im Gedächtnis der Bundesbrüder bleibt:
VOP Andreas Wittenberg, VVOP Christian Schomakers und VOPxx Bernhard Lüttgenau hatten die Ehre, dem Jubelfest zum 100. Geburtstag des K.St.V. Winfridia beiwohnen zu können. Kb und VOP a.D. Dominik Olles schlug als letzte Amtshandlung seiner Aktivenzeit einen überzeugenden Kommers, der in seiner Stimmung dem Anlass gerecht wurde. Festrednerin Prof. Dr. Schock-Werner, emeritierte Dombaumeisterin des Hohen Doms zu Köln, gelang es durch ansprechende Vortragsweise, unter dem Titel „Der Kölner Dom als Aufgabe – Erhaltung eines Welterbes“ die versammelte Festcorona in ihren Bann zu ziehen und zu zeigen, dass auch alte Geschichte hochaktuell und spannend sein kann. Neben einer Menge Wissenswertem über den Dom und seine Sehenswürdigkeiten illustrierte sie mit Anschaulichkeit und Witz den Charakter des Kölner Bürgers in Bezug auf „seinen“ Dom.

Der Andrang auf das Fest war so groß, dass aus Platzgründen leider nicht alle KbKb im Festsaal untergebracht werden konnten, sodass im Keller des K.St.V. Rheinpfalz spontan eine Kneipe veranstaltet wurde, um später gemeinsam mit der Kölner KV-Familie die Fidulitas auf dem Winfridenhaus feiern zu können. Der Vorort bedankt sich ausdrücklich für diesen Verdienst um das Gelingen und die Stimmung des weiteren Abends und durfte somit mit vielen Gästen noch einen längeren Abend verleben.

Vivat, crescat et floreat K.St.V. Winfridia ad 100 annos sequentes!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s