160. Gründungsfest Askania-Burgundia Berlin

„Tradition heißt nicht, die Asche aufzubewahren, sondern die Flamme am Leben zu erhalten.“

Frei zitiert nach Thomas Morus stand der Kommers zum 160. Gründungsfest des KStV Askania-Burgundia im KV zu Berlin ebenso wie das Semesterprogramm der Berliner Kartellbrüder unter diesem Motto. Vorortspräsident Andreas Wittenberg durfte beim Kommers erleben, was es heißt, die Flamme der Tradition weiter zu tragen: Der hohe Senior Colin Frank hatte im Beisein von Chargen aus Süd, West und Ost die Ehre, insgesamt fünf Rezeptionen und Promotionen vorzunehmen und damit einen wichtigen Beitrag dazu zu leisten, dass unsere Gründungsverbindung und einzige Vertretung in der Bundeshauptstadt die Tradition des KV weiter tragen kann.

Passend dazu referierte Festredner Fb Dr. Christoph Lehmann (UV), Initiator des Berliner Volksbegehrens „Pro Reli“ für mehr Religionsunterricht an Berliner Schulen, über die Frage, ob Christen und insbesondere Katholiken in Berlin wieder einem Kirchenkampf ausgesetzt seien. Dies konnte er aus seiner langjährigen Erfahrung mit der Berliner Politik zwar verneinen, rief aber gleichzeitig den Einzelnen dazu auf, sich für die gute Sache einzusetzen, damit es nicht in Zukunft dazu käme und die langjährige Tradition aufgegeben werden müsse.

AskBg Gruendung01 AskBg Gruendung02

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s