150. Stiftungsfest K.St.V. Walhalla Würzburg

Zu einem 150. Stiftungsfest muss man oft schon gar nichts mehr sagen – die Bilder sprechen für sich. Es ist aber in diesem Fall mehr als angemessen, um den Einsatz einer sehr kleinen Aktivitas des KStV Walhalla im KV zu Würzburg zu honorieren, die einen Festkommers mit 90 Chargen und noch viel mehr Gästen auf der ehrwürdigen Festung Marienberg durchführte. Schon über das gesamte Semester wurde der interessierte Kartellbruder über alle modernen Medien über die laufenden Vorbereitungen auf dem Laufenden gehalten, was sicherlich in diesem Bereich so bisher noch nicht gesehen wurde. Die Festrede des äußerst souverän geschlagenen Kommerses behandelte die deutsche Hochschullandschaft und –politik und hinterließ bleibenden Eindruck bei den Zuhörern. Hier liegt noch einiges im Argen, was unbedingt angepackt werden muss, wollen die deutschen Hochschulen ihrem Anspruch auf internationale Spitzenforschung weiterhin gerecht werden.

Im Nachgang ergab sich noch bis in die frühen Morgenstunden die Gelegenheit zum Austausch mit unzähligen Kartellbrüdern auf dem Walhallanenhaus, einem der ältesten Häuser im KV. Vor der Weiterreise wurde sich dann noch der traditionelle Brückenschoppen auf der Alten Mainbrücke genehmigt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s