122. Stiftungsfest K.St.V. Albertia München

Durch die indirekte Nachfolge des Vorortes München bedingt, hatte der Aachener Vorort immer ein besonders gutes Verhältnis zum Münchner Kartellverband und insbesondere zum KStV Albertia und der Oase, dem von Ottonia und Erwinia ebenfalls bewohnten Haus in der Gabelsbergerstraße. Deshalb stellte das Wiedersehen mit dem Präsidium von Kb David Kockerols 2011/2012 eine besondere Freude dar, zumal die Kartellbrüder zum Stiftungsfest ins Philisterium erhoben wurden. Doch auch der Nachwuchs stellte sich als ausgesprochen fähig heraus und präsentierte einen wohldurchdachten commentstarken Kommers, den auch die Festcorona zu schätzen wusste. Die persönliche Verbundenheit spiegelte sich auch in der spontanen Einladung zum Exbummel am Sonntagmorgen ins berühmte Münchner Hofbräuhaus wieder, wo sich der Vorort noch mit typisch bayerischer Küche für die lange Rückfahrt stärken konnte. Wir kommen gerne wieder und freuen uns bereits auf das 133. Stiftungsfest der KSStV Alemannia am 11. Juli.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s