Hauptausschuss & Aktiventag 2012

Reformprozess beschäftigt auch Hauptausschuss

Der Hauptausschuss stand in diesem Jahr neben den üblichen Themen vor allem unter dem Zeichen des auf der VV 2011 angestoßenen Reformprozesses. Am Samstagnachmittag und auch noch am Sonntagvormittag stellte der Reformausschuss sein erarbeitetes Konzept vor, beantwortete Fragen und nahm Anregungen auf. Informelle Abstimmungen unter allen anwesenden KbKb konnten dem Reformausschuss dabei Größenordnungen der Zustimmung bzw. Ablehnung einzelner Vorschläge aufzeigen. Dieses Stimmungsbild wird in die konkrete Ausarbeitung der Satzungsänderungsvorschläge mit einfließen. Zusätzlich wurde auf dem Hauptausschuss der Haushaltsplan für das Geschäftsjahr 2013 verabschiedet. Alle Berichte, die auf dem Hauptausschuss vorgestellt wurden, wurden von diesem mit jeweils großer Mehrheit in beiden Häusern angenommen. Gerade die mangelnde Zahlungsmoral einiger KVKV stieß bei den Diskussionen immer wieder auf Unverständnis. Möglichkeiten, diese zu steigern und der Umgang mit weiterhin Säumigen, wurden diskutiert. Durch die Wahl von Marl als Tagungsort konnten dabei alle nicht aus den versandten Unterlagen zu beantwortende Fragen durch einen Blick in die Datenbestände des Sekretariats schnell beantwortet werden. Zudem bekamen alle KbKb, denen die Räume des KV-Sekretariats nicht bekannt waren, die Gelegenheit, diese einmal in Augenschein nehmen. Der vom Vorortspräsidium eingebrachte Antrag auf Änderung der Geschäftsordnung wurde vom Hauptausschuss ebenfalls angenommen. Diese Änderung erlaubt es dem Vorort in Zukunft, säumige Beitragszahler und Semesterberichtseinsender unter den Aktivitates nach vorheriger Ankündigung in seinem Bericht und auf dem Aktiventag zu nennen. Die Ergänzung wird so bald als möglich allen KVKV übermittelt und im internen Downloadbereich allen KbKb zur Verfügung gestellt. Der vom KV-Rat gestellte Antrag, wonach im Haushalt 2013 ein Sonderposten in Höhe vom 20.000 € aus Anlass des 125. Jahrgangs der Akademischen Monatsblätter eingestellt werden sollte, wurde abgelehnt.

 

Aktiventag wählt seine neuen Amtsträger

Der Einberufung des Vorortspräsidenten folgten fast 50 KbKb, die mehr als 55 Aktivitates vertraten und damit eine beschlussfähige Sitzung ermöglichten. Der zweite Aktiventag in diesem Jahr war nötig geworden, da sich im Mai in Hannover kein Kandidat für den Vorort finden ließ. Dieses Mal gab es nun einen Kandidaten, den KStV Markomannia, und so konnte in einer nur 75 Minuten dauernden Sitzung diese Wahl und alle weiteren Tagesordnungspunkte abgehandelt werden. Nach einer kurzen Vorstellung des designierten VOP Kb Stefan Gaßmann und des designierten VVOP Kb Mark Wetterkamp wurde der Kartellverein Markomannia einstimmig zum Vorort für das Amtsjahr 2012/13 gewählt. Das weitere Vorortskabinett setzt sich zusammen aus Kb Lukas Hermes (VOPxx), Kb Franz Jakob Schipp (VOPxxx) und Kb Kristian Suur-Nuuja (VOPxxxx). Die  Amtszeit beginnt am 1. Oktober. Bereits schon davor wird der Vorort am AGV-Dialogprogramm in Berlin teilnehmen. Die interne Übergabe der Amtsgeschäfte erfolgt am 29. September in München, die offizielle, der Vorortübergabekommers, am 27. Oktober ebenfalls in München. Zum Aktivenvertreter wurde in einer Stichwahl gegen Kb Johannes Ebbersmeyer (Cb) der bisherige VOP Kb David Kockerols (Alb) gewählt. Mit seiner Wahl steht im KV-Rat in der kommenden Amtsperiode ein in der Arbeit des KV-Rates erfahrener Aktiver bereit, um dem Reformprozess und der täglichen Arbeit auch von Aktivenseite die nötige Kontinuität zu geben. Davor waren bereits beide vom Vorortspräsidium eingebrachten Anträge einstimmig angenommen worden. Mit der Annahme der neuen Vorortswahlregelung, die die alte aus dem Jahr 1994 ersetzt, soll das Risiko weiter gemindert werden, dass sich kein Kandidat für den Vorort findet. Die Stellung des Pflichtkandidaten obliegt für den Aktiventag 2013 nun der Wahlgruppe F – „Bayern Nord“. Sie besteht aus den KVKV an den Orten Würzburg, Nürnberg, Erlangen, Bamberg, Bayreuth und Regensburg. Meldeschluss für den Antrag des Pflichtkandidaten auf Aussetzung an den amtierenden Vorort ist der 9. November 2012. Die gesamte Neuregelung wird allen KVKV im nächsten Vorortsnewsletter zugehen und kann auch im internen Downloadbereich der KV-Homepage heruntergeladen werden. Der zweite Antrag erweitert die auf dem Aktiventag 2008 beschlossene Erstattungsregelung von Studiengebühren bzw. Studienbeiträgen auf den VVOP. Zuletzt stellte VOP Kb David Kockerols (Alb) den Entwurf eines Positionspapiers gegen politischen Extremismus vor. Dieses Papier soll in den kommenden Monaten in und mit den KVKV beraten werden, um es möglicherweise auf der VV zu verabschieden, um ein deutliches Zeichen des KV gegen derartiges Verhalten zu setzen.

Festlicher Höhepunkt des Wochenendes

Mehr als 100 KbKb und Gäste und rund 30 Chargierte kamen schließlich am Samstagabend in der Marler Vesthalle zu einem feierlichen Kommers zusammen. Die Organisation dieses Kommerses lag in den Händen des KV-Sekretariats, die dort äußerst erfolgreich erledigt wurde. Neben dem KV traten auch die OZOZ rund um Marl als Mitveranstalter auf und so folgten etliche Mitglieder dieser OZOZ der Einladung und nahmen am Kommers teil. Dort konnten die Anwesenden die Rede von Dr. Renate Sommer, MdEP, verfolgen, die in ihren interessanten und ausführlichen Ausführungen unter dem Titel „Quo vadis Europa“ einen breiten und dennoch tiefen Überblick über die aktuellen Probleme in der Europäischen Union, aber auch möglich Lösungen gab.

Einen zweiten Höhepunkt stellte eine Scheckübergabe für die KV-Litauenhilfe dar. 1500 € waren durch den Verkauf des von der KStV Alania-Breslau neu aufgelegten grünen KV-Liederbuches zusammengekommen. Kb Daniel Schürmann (Aln) überreichte den Scheck an den KV-Ratsvorsitzenden Kb Karl Kautzsch (Cher, Bf, AR), der diesen an Kb Werner Sandhaus (Vs, Gth), den Beauftragten des KV für die Litauenhilfe, weiterreichte. In einer kurzen Ansprache dankte dieser für die Summe, die es, zusammen mit weiteren Spenden, der Tautito ermöglicht, sechs Studentinnen und Studenten jeweils mit 300 € für ein Semester zu unterstützen. Ein ausführlicher Artikel über die KV-Litauenhilfe von den KbKb Karl Kautzsch (Cher, Bf, AR) und Werner Sandhaus (Vs, Gth) erscheint in einer der nächsten Ausgaben der AM. Der KStV Alania-Breslau nimmt derzeit wieder Bestellung für eine weitere Auflage des Liederbuches entgegen, 600 sind derzeit schon eingegangen.  Die Prinzipienrede des Präsiden ist im Blog des Vorortes (www.kv-vorort.de) zu finden.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Hauptausschuss & Aktiventag 2012

  1. Pingback: Hauptausschuss & Aktiventag in Marl « Der KV-Vorort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s