Heidelberger Schlosskommers

In jedem Wintersemester gibt es eine Veranstaltung, die sich viele KbKb lange, bevor sie das Semesterprogramm in den Händen halten, fest eingeplant haben – den Heidelberger Schlosskommers. Egal ob Fuxenfahrt, ein ganzes Wochenende in Heidelberg oder nur Kommers, Zipfeltausch, Rückfahrt; aus ganz Deutschland kommen KbKb zusammen, um in Heidelberg gemeinsam zu feiern.

Schon zu Beginn des Wochenendes tummelten sich KbKb in der Stadt. Der Begrüßungsabend auf dem Palatenhaus lud zu Gesprächen ein und ließ die Vorfreude auf das Wochenende steigen.

Am Samstag nahm VVOP Gabriel Raum am Chargenconvent teil, bei dem der K.St.V. Palatia zum Präsidium für das Wintersemester 2011/12 gewählt wurde. Anschließend stimmten wir uns mit den angereisten Kartellbrüdern von der K.S.St.V. Alemannia und unseren Bundesbrüdern von der Albertia beim gemeinsamen Essen im Roten Ochsen auf den Kommers ein.

Die Corona im Königssaal war reich besetzt und die Chargenschar gab dem Kommers den gebührenden Rahmen. Ein besonderes Dankeswort gilt Kb Florian Florack (Ale!), der zusammen mit seinen Conchargen einen tollen Kommers geschlagen und somit für den gebührenden Verlauf gesorgt hat. Die Festrede von Kb Prof. Dr. Franz-Ludwig Knemeyer zum Thema: „Die Apfelschorle – neue Erkenntnisse zu der Teutschen Nationalneigung zum Trunke“ sorgte bei den Chargen, als auch in der Corona für Kurzweil. Durch die geistvolle und scherzende Art des Festredners wurden die Zuhörer in heitere Stimmung versetzt, denn er forderte die Anwesenden immer wieder zur Interaktion auf – mit ihm, als auch mit dem Glas.

Zur anschließenden Fidulitas auf dem Haus der Palatia fanden sich viele KbKb bei Bier und Wort zusammen. Wir konnten viele gute Gespräche führen und danken allen KbKb für Anregungen und Rückmeldungen. Nachdem VOP David Kockerols und VOPxxxx Konstantin Reiner in den Morgenstunden aus dem Palatenhaus purzelten, stand für uns fest – ein gelungenes Wochenende.

Die Jesuitenkirche Heiliger Geist am Sonntagmorgen war so gut besucht, dass nicht jeder einen Platz finden konnte und dennoch feierten viele KbKb mit dem Vorort zusammen den einen sehr feierlichen Adventsgottesdienst.

Nach Speiß und Trank im Schnookeloch ließen wir das Wochenende bei Udos Hütte auf dem Weihnachtsmarkt ausklingen, bevor wir die Heimreise antraten.

Bilder findet Ihr unter https://sites.google.com/site/schloko/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s